W. I. Juretzko
Biography
Profile
History
Cold War
Articles
Exhibitions
Publications
Photos
Links

Please sign my

Guestbook

Write me an E-mail

Write me an E-mail

Best view: Resolution 1024 x 768 Type size Middle

Werner by Freesilesia

Werner by RS

This page was established 11-15-2000

Stones of history

 

A 92 Miles long wall encircles West Berlin
Eine 155 Km lange Wand umzingelt Westberlin

Stone of history - a Cold War relic displayed in Chicago

On the section of Michigan Avenue known as “ Chicago’s Magnificent Mile” are buildings that resemble a string of pearls. Each pearl is a unique architectural delight with its own history.

Perhaps one of the most unique pearls in the collection with a priceless historical value is the Tribune Tower. The Tribune Tower is described by one of its admirers as an “ impulsive flame of beauty caught in a mold of stone”. Stones collected throughout the world are imbedded into the façade. This world-class collection of stones present themselves as witnesses and ambassadors from places far away. Each stone in the Tribune Tower symbolizes an historical event in the timeline of humanity’s journey on our earth.

 

Many of the stones remind us of man’s highlights and achievements and some of the stones represent man’s darkest hours. There are stones from each of the 50 states of the United States, there are stones from the Egyptian pyramids, the Taj Mahal, the Kremlin, Omaha Beach, Notre Dame and dozens of other places and locations of events that are coined into the books of history.

 

One of the more unique stones is a piece of concrete from the Berlin Wall, the most awful and dreadful symbol of the Cold War. To anyone who was personal witness to the Evil Empire, this stone represents the final hour of the Cold War and the first hour of the German unification.

Historischer Stein-ein Überbleibsel des kalten Krieges - ausgestellt in Chicago

In einem Teil der Michigan Avenue im Volksmund auch als “die prachtvolle Meile Chicago’s “genannt, gleichen  die Gebäude einer Perlenkette. Eine jede dieser Perlen gleicht einer seltenen architektonischen Entzückung und enthält seine eigene Geschichte.
Eine der seltenen  Perlen in dieser Sammlung von Gebäuden, von unbezahlbaren historischen Wert, ist der Tribune Tower. Ein Verehrer beschreibt den Tribune Tower  “es ist eine impulsive lodernde Flame der Schönheit, eingefangen in einer Form aus Stein”.
Steine, zusammengesammelt auf unserer ganzen Welt, sind hier einbetoniert in der Wandfasade. Diese Steinsammlungen, als Weltklasse bezeichnet, stellen sich als Zeugen und Botschafter aus weit entfernten Teilen unserer Erde vor. Jeder einzelne Stein in dem Tribune Tower, symbolisiert ein historisches Ereignis eines zeitlichen Geschehens, aus der Wanderung der Menschheit auf unserer Erde.
Viele dieser Steine weisen uns auf die von der Menschheit vollbrachten Höhepunkte hin, und einige dieser Steine deuten auf deren dunkelsten Stunden. In der Fasade sind aus jedem der 50 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten ein Stein vorhanden. Ebenfalls sind hier Steine von der Pyramide in Ägypten, des Taj Mahal, vom Kreml, der Landungsstelle Omaha Beach in der Normandie, Notre Dame und dutzenden anderen Schauplätzen, welche in der Beschreibung unserer Weltgeschichte zu finden sind.
Einer, dieser aussergewöhnlichen Steine, ist ein Teil eines Zementblockes der Berliner Mauer, dem schrecklichsten und furchtbarsten Symbol des Kalten Krieges.
Für jeden Zeitzeugen, welcher das “Reich des Übels”, durchlebte, (USA Präsident Ronald Reagan bezeichnete die Sowjetunion mit Recht, the”EVIL EMPIRE”.) bedeutet dieser Stein, die letzte Sunde des Kalten Krieges und die erste Stunde der deutschen Wiedervereinigung.

Above:
Embedded in the facade of the Tribune Tower
is a chunk of concrete from the Berlin Wall
 
Oben:
Einzementiert in die Aussenwand des Tribune
Tower ist ein Stück der Berliner Mauer.
 
Right:
Next to the entrance are stones from the Great Wall of China, Edinburgh Castle, Scotland, Luther's Wartburg, Germany and
the Berlin Wall.
 
Rechts:
Neben dem Eingang sind Steine der chinesischen Mauer, der Edinburgh Burg in Schottland und der Berliner Mauer sichtbar.
 
Below:
Location of stones at the Michigan Avenue side of the Tribune Tower.
 
Unten:
Die Stelle der Steine am Tribune Tower von der Michigan Avenue Seite.

Photos : Dominik Miklaszewski

The Berlin Wall had been erected August 13,1961 and was dismembered by the people on November 10,1989. One day later, on November 11,1989, Werner I. Juretzko suggested to the Tribune Tower Management that a rock of the Berlin Wall should be added to the collection of historical stones.
 
Die Berliner Mauer wurde am 13. August 1961 errichtet und ist vom Volk am 10.November 1989 niedergerissen worden. Den Tag darauf, am 11. November 1989, unterbreitete Werner I. Juretzko der Tribune Tower Verwaltung
den Vorschlag, einen Stein der Berliner Mauer, der historischen Steinsammlung beizufügen.

Zum vorherigen Artikel

Home

Zum nächsten Artikel

[W. I. Juretzko] [Biography] [Profile] [History] [Cold War] [Articles] [Exhibitions] [Publications] [Photos] [Links]