Geschichte der Straßennamen
Seite 21
Gustav von Velsen (1847-1923), Oberbergrat und Direktor der König-Luisen-Grube (Velsenstr.); Richard Broja (1835-1913), Erbauer des Schachtes Poremba, Direktor der Königin-LuisenGrube zw. 1866-1879 (Brojastr.); Alfred Buntzel (1861-1949), Direktor in der Direktion der Staatlichen Bergwerke in Zaborze (Buntzelstr.); Johann Fiebig (1858-1928), Oberbergrat und Bergdirektor (Fiebigstr.); Richard Jäschke (1859-1924), Oberbergrat in Zaborze (Jäschkestr.); Otto Ludwig Krug, Bergmeister in Zaborae zw. 1841-1846, Ministerialdirektor (Krugstr.); Ernst Mende (1868-1924), Bergrat in der Direktion der Staatlichen Bergwerke in Zaborze (Mendestr.); Ottiliae (1821-1904), Bergrat (Ottiliaerstr.); Arnold Röhrig (1875-1949). Direktor in der Verwaltung der Staatlichen Bergwerke in Zaborze zw. 1912-1918 u. Generaldirektor des Konzerns "Preussag" (Röhringstr.); Walther Steinhoff (1872-1923), Oberbergrat in der Bergwerksinspektion II in Zaborze, Direktor der Königin-Luisen-Grube (Steinhoffstr., Steinhoffpark).
Ferner wurden noch weitere elf Personen aus Hindenburg O/S honoriert: Johann Georg Badestinus (Badesto) (1638-1720), Pfarrer der St.-Andreas-Gemeinde seit 1677, Hindenburger Geschichtsschreiber (Badestostr.); Heinrich Neumann (1844-1909), Pfarrer der St.-AndreasGemeinde zw. 1886-1909 (Heinrichstr.); Kanonikus Theophil Schöneich (1833-1922), Erbauer des St.-Josefskrankenhauses und der St.-Franziskus-Kirche in Zaborze sowie der erste Pfarrer dieser Kirchengemeinde (Schöneinehstr.); Silber, Baumeister und Zigeleiinhaber (Silberstr.); Borowski, Oberbaurat (Borowskiweg); Georg Suermondt (1876-1943), Polizeidirektor in Zabrze zw. 19121920 (Sauermondstr.); Dr. med. Carl Rudolph Hans Szmula (1828-1890), Sanitätsrat und erster Leiter des Knappschaftslazaretts (Szmulastr.); Georg Zipfel, Vorsitzender des Bauverbandes von Verwaltungsgebäuden (Georgstr.); Dr. Paul Drechsler (1861-1919), Gründer und erster Direktor des Gymnasiums in Zaborze (Drechslerstr.); Donder (1857-1919), Schulleiter der Volksschule VI in Zaborze (Donderstr.); Janitzek, langjähriger Lehrer und Leiter der Volksschule in Biskupitz (Janitzkekstr.).
Während der Straßenumbenennung nach 1945 wurden auch Personen aus Hindenburg O/S berücksichtig. Die meisten entstammten der Kreisen der Aufständischen, die während der Volksabstimmung auf polnischer Seite fielen: Pawel Binias (t 26.06.1921), Mzef Blania (t 27.05.1921~), Pawei Broll (t 16.06.1922), Jan Bronder (t 26.05.1921), Wiktor Brysz (t 26.06.1921), Jözef Ciupka (t 05.07.1921), Emanuel Czogala (t 13.05.1921),
Seite 22

Jözef Froehlich (t 30.06.1921), Feliks Gola (t 23.05.1921), Karol Gorcawski (t 03.05.1921), Karol Hermisz (t 26.06.1921), Pawei Kempka (t 1921), Pawei Klyka (t 30.05.1921), Klemens Krawczyk (t 11.05.1921), Antoni Lazar (t 25.05.1921), Pawel Majnusz (t 25.05.1921), Franciszek Mikosz (t 25.05.1921), Antoni Milicz (t 12.05.1921), Melchior Mrozek (t23.05.1921), Jözef Nawrat (t 03.05.1921), Wiktor Pilich (t 10.07.1921), Feliks Prgzyna (t 09.07.1921), Tomasz Puchalka (t 26.06.1921), Feliks Slodczyk (t 23.05.1921), Stanislaw Struzik (t 08.06.1921), Franciszek Widera (t 21.08.1920), Jözef Weindok (t 31.05.1921) und Jan Wozniea (t 05.07.1921).
Eine zweite Gruppe stellten Personen der polnischen Nationalbewegung dar: Pawel Dubiel (1879-1947), Volksabstimmungsaktivist, Mitglied der Paritätischen Kommission; Bronislaw Hager (1890-1969), Direktor des Bank Ludowy, Abstimmungskommisar und teilnehmer; Adam Kawik (1904-1942), Sekretär des Zwi4zek Köl gpiewaczych (Verband der Singkreise) im Oppelner Schlesien, kam im Konzentrationslager Auschwitz um; Florian Klose (1862-1926), Bergmann, Mitglied der Gesellschaft "Eleusis" und Zjednoczenie Zawodowe Polskie (Polnische Berufsvereinigung), Abstimmungskämpfer; Stanislaw Kobylinski (1872-1937), Rechtsanwalt, Präses der Turnvereinigung "Sok61", Gemeinderatsmitglied in Zabrze; Jan Kupiec, Leiter des Uniwersytet Ludowy (Volksuniversität); Alojzy Pawliczek, Aktivist des Zwi4zek Polaköw w Niemczech ( Verband der Polen in Deutschland), kam im Konzentrationslager Stutthof um; Karol Piecha (1860-1921), Mitglied des Towarzystwo Czytelni Ludowych (Gesellschaft des Volksleihbibliotheken), TV "Sok61", Gründer des Bank Ludowy (Volksbank) in Zaborze; Ambrozy Pordzik (1885-1963), Aktivist des Zjednoczenie Zawodowe Polskie (Polnische Berufsvereinigung) und des Zwi4zek Polaköw w Niemczech (Verband der Polen in Deutschland), Ratsherr in den 20ger Jahren; Jan Pyka, Begründer der Polska Organizacja Wojskowa (Polnische Militärorganisation) und Kreisleiter während des dritten Volksabstimmungskampfes; Dionizy Trocer (1884-1940), Mitglied der Polnischen Militärorganisation, Aufständicher, kam im Konzentrationslager in Oranienburg um; Jerzy Wycisk (1866-1941), Mitglied der Polnischen Militärorganisation, Aufständischer. Zu dieser Personengruppe gehören auch folgende Geistliche: Pawei (Paul) Janik, Pfarrer der St.-HedwigGemeinde in Hindenburg-Ost (Poremba);
Zurück